Kind schiebt einen Spielzeugrasenmäher über die Wiese

Fitte Kids

Unser Bewegungsprojekt „Fitte Kids“

Um Kinder in ihrer motorischen Entwicklung optimal zu begleiten, nutzen wir Materialien aus der Bewegungspädagogik nach Hengstenberg / Pikler und haben das Projekt „Fitte Kids“ ins Leben gerufen – ein Zusatzangebot, welches in regelmäßigen Abständen am Nachmittag stattfindet. Mit Hilfe der hochwertigen Kletter- und Bewegungselemente und ihrem Einsatz in unserer Turnhalle unterstützen wir sowohl die körperbezogenen, als auch die sprachlichen und kognitiven Kompetenzen der Kinder. Die Verknüpfung all dieser Bereiche trägt wesentlich zur Krankheitsvorbeugung, Stärkung der Selbstwirksamkeit und zum kindlichen Wohlbefinden bei.

Bewegungsgeräte im regelmäßigen Einsatz

Auf einer Fortbildung lernten wir die pädagogischen Erkenntnisse von Emmi Pikler (Kinderärztin, 1902 – 1984) und Elfriede Hengstenberg (Bewegungspädagogin, 1892 – 1992) kennen und wurden im Umgang mit ihren vielfältig einsetzbaren Geräten geschult. Sie sind aus Naturholz gefertigt, alltagstauglich, vielseitig einsetzbar und werden im ganzen Haus eingesetzt. So verwandeln sich unsere Flure nicht selten in Bewegungsbaustellen und Balancierlandschaften. Einzelne Elemente sorgen für Abwechslung im Gruppenraum und natürlich werden alle Bewegungsgeräte in unserer Turnhalle aufgebaut – ganz gleich ob in der wöchentlichen Turnzeit der Kinder oder im Rahmen des Projekts „Fitte Kids“.

Einblicke in unsere Arbeit mit den Bewegungsgeräten nach Hengstenberg / Pikler

„Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird.“

Emmi Pikler

Menü