Bilderbuchkino für die Knallerbsen

Einrichtung: Kinderhaus

Nach den beiden Kindergartengruppen konnten sich nun auch die Knallerbsen auf eine neue Bilderbuchkino-Geschichte freuen.

Kinder beim Bilderbuchkino

„Alles soo schön!“ sagte K. beim Betreten der geschmückten Turnhalle und suchte sich gemeinsam mit den anderen Kindern einen Sitzplatz aus. Schnell fanden die Knallerbsen heraus, dass unter dem Tuch in der geschmückten Mitte ein Tier versteckt sein musste und fingen an zu raten. „Ein Bär?“ sagte L. „Oder ein Hase?“ schlug K. vor. „Das kann natürlich sein! Aber schaut euch mal das Schwänzchen an! Es ist lang, hat ein langes Fell und ist grau. Welches Tier könnte das noch sein?“ sagte Ana, um den Kindern einen kleinen Tipp zu geben. M. überlegte und sagte dann: „Ein Waschbär vielleicht?“

Das Geheimnis wurde gelüftet. Vor den Kindern saß ein Siebenschläfer und begleitete sie durch die Geschichte „Der kleine Siebenschläfer: Das ist noch nicht gemütlich!“. Ganz gespannt hörten sie ihr zu und rätselten mit, was der Siebenschläfer wohl als nächstes holen würde, um es sich für den Winterschlaf gemütlich zu machen. Sie lernten neue Worte kennen, übten sich im genauen Hinhören und schafften es, sich ganze 20 Minuten auf die Bilderbuchkino-Aktion zu konzentrieren. Abschließend sahen sie sich an, wie ein echter Siebenschläfer aussieht und zogen mit dem dazugehörigen Bilderbuch, den Fotos und einem Plakat in Richtung Gruppe, wo sie die Fotos aufkleben und im Flur aufhängen konnten.

Und dass ausgerechnet das echte Siebenschläfer-Kuscheltier aus der Geschichte die Knallerbsen begleiten konnte, haben sie C. aus der Frechdachsgruppe zu verdanken. Rein zufällig hatte sie es an diesem Tag dabei und hat es Ana für das Bilderbuchkino ausgeliehen. 😊 Vielen Dank, liebe C.!

Impressionen

Menü